Willkommen bei der Inklusiven Familienbörse München

Unter der Schirmpatenschaft der Dritten Bürgermeisterin Verena Dietl, findet die Inklusive Infobörse für Familien in diesem Jahr online statt. Die Veranstaltung wendet sich an Familien mit und ohne Behinderungen und bietet viele Informationen zu inklusiven und unterstützenden Angeboten für Familien.

In der Mediathek finden Sie die Aufzeichnungen der Familienbörse und ihrer Sessions zu den Themen Freizeit, Frühförderung, Beratungsmöglichkeiten, Ausbildung und Beruf, Übergang ins selbständige Wohnen sowie „inklusive Online Mitmachaktionen für Jung und Alt“.

Unter dem Menüpunkt Aussteller*innen finden Sie den Markt der Möglichkeiten mit vielen Anbieter*innen, die ihre Angebote präsentieren. Hier finden Sie weitere Informationen für Familien.

Herzlich willkommen zur Inklusiven Münchner Familienbörse
Verena Dietl, 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München

Verena Dietl, 3. Bürgermeisterin begrüßt Sie hier persönlich am 16.07.21 als Schirmpatin der Veranstaltung

Einführung zur Inklusiven Münchner Familienbörse
Esther Maffei, Leiterin des Stadtjugendamts München

Esther Maffei, Leiterin des Stadtjugendamts München, eröffnet die digitale Münchner Familienbörse am 16.07.2021 im Anschluss an die Begrüßungsrede der 3. Bürgermeisterin

Grußwort Oswald Utz, Behindertenbeauftrager der Landeshauptstadt München
Oswald Utz, Behindertenbeauftragter der Landeshauptstadt München

Liebe Eltern, Mütter und Väter,

Im Jahr 2007 hat die Bundesrepublik Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert, damit ist sie geltendes Recht in Deutschland und muss umgesetzt werden. Unter anderem fordert sie die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben sicherzustellen.

Auch die Stadt München ist diesem Übereinkommen verpflichtet und setzt dieses bereits in verschiedenen Aktionsplänen und konkreten Maßnahmen um. Noch ist das Ziel allerdings bei weitem nicht erreicht. Auch mehr als 10 Jahre nach in Kraft treten der UN-Behindertenrechtskonvention gilt es große Lücken – unter anderem in Unterstützung und Information für Familie – zu schließen.

Viele Einrichtungen der Familienbildung, der Kinder- und Jugendhilfe, des Gesundheits- und des Schulsystems haben sich auf den Weg gemacht, ihre Angebote für alle Familien und alle Kinder und Jugendlichen zu öffnen und zugänglich zu machen. München bietet daher eine große Angebots- und Unterstützungsvielfalt für Familien. Diese Vielfalt an spezifischen Angeboten, zum Beispiel nach Alter und Behinderung des Kindes und allgemeinen Unterstützungsmöglichkeiten für alle Familien macht es Eltern jedoch oft nicht leicht, die jeweils notwendigen Informationen ausfindig zu machen.

Deshalb freue ich mich, dass auch dieses Jahr die inklusive Familienbörse wieder stattfindet. Ich hoffe, auch Sie finden für sich das passende Angebot und wünsche Ihnen viel Freude beim Besuch der Börse.

Ihr
Oswald Utz


Eine Veranstaltung der Fachstelle Familie des Stadtjugendamts in Kooperation mit