Assistenzhunde Bayern e.V.

In unserem gemeinnütziger Selbsthilfeverein unterstützen wir Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung bei der Anschaffung und Ausbildung von Assistenzhunden mit Rat und Tat.

Die Assistenzhunde erhöhen die Lebensqualität ihres Hundeführers indem sie vielerlei Aufgaben übernehmen. Durch ihre immer freundliche Gesinnung bringen sie Freude in das Leben, sie sind Gesprächsstoff und helfen beim knüpfen von Kontakten – bei der Assistenzarbeit oder beim Gassi gehen. Sie retten Leben durch das Erkennen von kritischen Situationen.

In schwierigen und angstbesetzten Situationen holt der Assistenzhund Hilfe herbei und steht seinem Menschen bei. Auch dadurch ermöglichen sie ein selbstbestimmtes Leben.

Die Ausbildung der Assistenzhunde findet durch positive Verstärkung nach modernsten Methoden und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Lernverhalten von Hunden statt. Jeder Ausbildungsschritt und das entsprechende Training wird individuell abgestimmt und angepasst.

Kontakt

Bettina Humplmair Telefon: 08945640876

E-Mail: info@assistenzhunde-bayern.de

Webseite: https://assistenzhunde-bayern.de

Inklusive Angebote

Wir unterstützen bei der Ausbildung von

  • Servicehunden (auch bekannt als Hunde für lebenspraktische Fähigkeiten oder Behindertenbegleithunde)
  • Signalhunden
  • Blindenführhunden

Digitale Angebote

  • Informationsgespräche sind auch per Videokonferenz möglich

Altersgruppe

  • 16 bis 25 Jahre
  • 7 bis 15 Jahre

Thematische Zuordnung

  • Gesundheit

Wirkungsbereich / Stadtbezirk

  • Überregional

Barrierefreiheit

Parkplätze
  • eigene Parkplätze
  • eigene KfZ-Parkplätze für Behinderte

Hilfen für Gehbehinderte/Barrierefrei
  • Rampen (mobile Rampen)
  • Ebenerdig
  • Toiletten extra für Menschen mit Behinderung